Partnerschaften für Demokratie Oldenburg

2. Demokratiekonferenz Oldenburg

Wir laden ein am

10. Dezember 2022
Alter Landtag Oldenburg
10 bis 18 Uhr


Melden Sie sich bis zum 4. Dezember mit dem  Online-Formular, per E-Mail oder telefonisch zur Demokratiekonferenz an.

Hier finden Sie Informationen zur Barrierefreiheit.
Hier finden Sie das Programm als Flyer .

Bei der Demokratiekonferenz fragen und diskutieren wir gemeinsam, was eine lebendige Demokratie in Oldenburg ausmacht und wie wir Beteiligung stärken können. 
In unterschiedlichen Formaten bieten wir Austausch mit Expert*innen und Initiativen. Sie können aus den Programmpunkten auswählen und auch nur an einzelnen Programmpunkten teilnehmen.

Eingeladen sind alle interessierten Menschen in Oldenburg. Die Teilnahme ist kostenlos.

Das Programm:

  • 9.30 Uhr Ankommen
  • 10 bis 15.30 Uhr: HeimArt – Kunst als Statement der Zugehörigkeit
  • 10 bis 13 Uhr: Demokratiewerkstatt
  • 13 bis 14 Uhr: Austausch beim Mittagsimbiss
  • 14 bis 15.30 Uhr: Vortrag: Miteinander statt „die da oben“ – wie Politik gemeinsam gestaltet werden kann (mit Gebärdenverdolmetschung)
  • 15.30 bis 16.15 Uhr: Pause
  • 16.15 bis 17.45 Uhr: Workshops
    • Erwartung oder Haltung – Was passt zu einer funktionierenden Bürgerbeteiligung?
    • Wahlrecht und Teilhabe – Barrieren abbauen (mit Gebärdenverdolmetschung)
    • Bürgerräte – wie funktioniert das?

Melden Sie sich bis zum 4. Dezember mit dem  Online-Formular, per E-Mail oder telefonisch zur Demokratiekonferenz an.

HeimArt – Kunst als Statement der Zugehörigkeit

10 bis 15.30 Uhr

für Jugendliche von 16 bis 26 Jahre

Mit Kunst kann man vieles ausdrücken. Zum Beispiel Gedanken zu Heimat und Zugehörigkeit, aber auch Erfahrungen mit Rassismus und Diskriminierung. Im Workshop können junge Menschen ausprobieren, wie sie durch Kunst eigene Erfahrungen sichtbar machen und Gesellschaft mitgestalten können. 
Im Workshop werden gemeinsam mit Khalid Bounouar Poetry-Texte zu Heimat und Identität entwickelt, geschrieben und vorgetragen. 

Mit Khalid Bounouar, Comedian, Moderator, Schauspieler
Workshopmoderation: Hanna Attar, Islamwissenschaftlerin, HeimArt-Leitung

Jetzt anmelden

Demokratiewerkstatt

10 - 13 Uhr

Im Rahmen der Demokratiewerkstatt arbeiten wir an folgenden Themen:

  • Was müssen wir lernen, um Demokratie zu stärken?
  • Wo und wie können wir dies in Oldenburg lernen?
  • Wie kann ein Raum für eine dauerhafte Demokratiewerkstatt aussehen?

Jetzt anmelden

Vortrag: Miteinander statt „die da oben“ – wie Politik gemeinsam gestaltet werden kann

14 bis 15.30 Uhr

Mit Gebärdenverdolmetschung

Demokratie lebt von der Beteiligung an politischen Entscheidungen und dies nicht nur bei Wahlen. Demokratie entwickelt sich weiter und es entstehen neue Wege für die Mitbestimmung und Mitgestaltung. Wie sehen diese Wege aktuell aus? Wo gibt es noch Leerstellen und mit welchen neuen Ideen können sie gefüllt werden?  Léa Briand zeigt anhand von praktischen Beispielen, wie politische Entscheidungen für Bürger*innen zugänglich werden können, um Gesellschaft gemeinsam mit allen zu gestalten.

Léa Briand leitet den Bereich Advocacy und Öffentlichkeitsarbeit bei abgeordnetenwatch.de.

Jetzt anmelden

Workshop: Erwartung oder Haltung – Was passt zu einer funktionierenden Bürgerbeteiligung?

16.15 bis 17.45 Uhr

Viele Einwohner*innen, Verwaltungsmitarbeitende und Politiker*innen sind motiviert, mehr Beteiligung an politischen Entscheidungen zu ermöglichen bzw.  an Entscheidungen mitzuwirken. Doch nicht immer scheinen die Erwartungen an Beteiligung mit den gegebenen Bedingungen zusammenzupassen. Der Workshop bietet Raum für den Austausch über Erwartungen an Beteiligungsprozesse von Seiten der Bürger*innen, der Verwaltung und der Politik. Darauf aufbauend geht es um die Frage, welche Rahmenbedingungen und Beteiligungsformate zu diesen Erwartungshaltungen passen können. 

Referent*innen:
Susanne Jungkunz, Strategische Sozialplanung, Stadt Oldenburg
Melanie Blinzler, Geschäftsführerin, Präventionsrat Oldenburg

Jetzt anmelden

Workshop: Wahlrecht und gesellschaftliche Teilhabe - Barrieren abbauen

16.15 bis 17.45

Wählen gehen heißt, sich an der Politik in Deutschland zu beteiligen. Es bedeutet politische und gesellschaftliche Mitbestimmung. Doch nicht alle Menschen in Deutschland haben denselben Zugang zu Wahlen. Zum Beispiel gibt es Hürden für Menschen mit Behinderung oder rechtlich bestellter Betreuung. Im Workshop wird besprochen, wie sich der Zugang zu Wahlen entwickelt hat, welche Barrieren weiterhin existieren und wie sie abgebaut werden könnten.

Referent*innen: 
Florian Grams, Vorstandsmitglied von Selbstbestimmt Leben Hannover e.V.
Contanze Schnepf, Leitung der Antidiskriminierungsstelle von Ibis e.V., Oldenburg

Jetzt anmelden

Workshop: Bürgerräte – wie funktioniert das?

16.15 bis 17.45 Uhr

Bürgerräte ermöglichen mehr Menschen die Beteiligung an politischen Entscheidungen. Dabei erarbeitet eine geloste Gruppe von Menschen Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen. In einigen Städten und Ländern – auch in Deutschland – wurden schon Bürgerräte umgesetzt. Im Workshop wird an Beispielen gezeigt, wie diese Räte funktionieren. Es wird diskutiert, was es braucht, um durch dieses Format die Beteiligung unterschiedlicher Menschen zu stärken und vielfältige Perspektiven einzubeziehen.  

Referentin: 
Katrin Tober, Landessprecherin Mehr Demokratie e.V. Bremen-Niedersachsen

Jetzt anmelden
Demokratie, Teilhabe an Demokratie, Beteiligung, Partnerschaft, Oldenburg, Gesellschaft, Bürgerbeteiligung, Beteiligung, Jugendforum Oldenburg, Extremismus, Projektförderung